Zucchini-Erdnuss-Curry (Vegan)

curryy2 cuhuihrry3

Was du benötigst:

2 mittelgroße Zucchini
1 Dose Kichererbsen
1 Dose Kokosmilch (ich hab hier die light Kokosmilch von Kaufland verwendet)
25 g Erdnussmus (gibt es z.B bei dm oder Marktkauf)
1 EL Instant Brühe (ich mag super gerne von Knorr die Hühnerbrühe, Gemüsebrühe ist nicht so meins)
Chiliflocken (optional)
Saft von ½ Limette
2-4 EL Sojasauce am besten (Kikkomann)
2 TL rote Currypaste (von Alnatura, erhältlich bei dm)
einige Spritzer flüssigen Süßstoff (oder falls ihr es nicht mögt – Honig, Zucker, Agavendicksaft)
1 TL Curry
1 kleines Stückchen frischen Ingwer (soviel ihr mögt)
1 Knoblauchzehe
1 TL Öl

Und so geht`s:

Die Zucchini`s längst vierteln und in mundgerechte Stücke schneiden. Das Öl in einem Topf erhitzen, den Ingwer schälen und fein hacken, Knoblauch pressen, in den Topf geben und kurz anschwitzen. Die Kokosmilch in den Topf geben und bis auf die Zucchini`s und den Kichererbsen alle oben aufgeführten Zutaten zu der Kokosmilch geben. Wenn die Kokosmilch aufkocht, die Zucchinistückchen dazugeben und bei mittlerer Hitze mit Deckel drauf köcheln lassen, bis sie die gewünschte Konsistenz haben. Während das Ganze köchelt, die Kichererbsen abgießen und abwaschen. Kurz bevor die Zucchini die gewünschte Konsistenz erreicht haben gebt ihr die Kichererbsen hinzu und lasst es so lange köcheln bis es fertig ist und das war`s dann auch schon! Natürlich könnt ihr die Kichererbsen auch austauschen oder auch die Zucchini, das bleibt ganz euch überlassen, je nachdem was ihr am liebsten mögt.

Drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.