Pizzaschnecken zweierlei

Lange ist’s her aber „JA“ mich gibt es auch noch! Heute habe ich für euch zwei Rezepte die ich für meinen letzten Filmeabend mit meiner besten Freundin (liebe grüße an dich!) kreiert habe. Vielleicht habt ihr ja mal Lust es nachzubacken! Würde mich tierisch über Kommentare freuen!

IMG_31930000

Pizzateig (die Mengenangaben reichen für beide Varianten aus):
500g Weizenmehl
½ TL Salz
1 Pr. Zucker
1 Tüte Trockenhefe
Ca 300 ml lauwarmes Wasser
1 Schuss Olivenöl

Das lauwarme Wasser wird mit dem Olivenöl gemischt. Anschließend machst du aus alles Zutaten einen Teig. Der Teig darf ruhig etwas klebrig sein. Den Teig lässt stellst du dann erst einmal für ca. 40 Minuten an einen warmen Ort damit er aufgehen kann.

Varinate 1

Pizzaschnecken „Prosciutto“:

IMG_319500000

Dafür benötigst du:
Den halben Pizzateig
200g Kochschinken
150g geriebenen Gouda

Tomatensauce:
200g stückige Tomaten aus der Dose
100g Tomatenmark
½- 1 gestrichenen TL Salz
½ EL getrockneten Rosmarin
½ EL getrockneten Thymian
½ EL getrockneten Oregano
Flüssigen Süßstoff (oder Zucker/Agavendicksaft/Honig – was du am liebsten magst)

IMG_3170000

Als erstes stellst du eine Pizzasauce her aus den stückigen Tomaten, Tomatenmark und den aufgelisteten Gewürzen (sie sollte am Ende etwas süßlich schmecken)und stellst sie beiseite,  der Kochschinken wird klein gewürfelt.  Dann kannst du auch schon anfangen den Pizzateig auf einer bemehlten Arbeitsplatte zu einem großen Rechteck auszurollen, mit der Sauce bestreichen, den Kochschinken und den Käse darauf verteilen.

IMG_31870000

Das Ganze wird dann der Länge nach eng aufgerollt und in ca. 2- 3 cm dicke Scheiben geschnitten. Die Schnecken auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech legen und bei 180°C Ober-/Unterhitze 25-30 Minuten backen (vorgeheizt).

IMG_319500000

Variante 2.

Pizzaschnecken Elsässer Art:

IMG_31970000

Dafür benötigst du:

Die andere Hälfte des Pizzateiges
250g Schmand
Ca. 150g Schinkenwürfel
150g geriebenen Gouda
1 Stange Porree
2 TL Öl
Ca. 1 Msp. Instant Hühnerbrühe (z.b von Knorr)
Etwas Frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer

IMG_314400000

Den Schmand gibst du in eine kleine Schale und würzt ihn mit der Brühe und dem Pfeffer (Achtung – nicht zu stark würzen da der Schinken noch sehr viel Geschmack abgibt). Das Öl auf mittlerer Hitze in der Pfanne erhitzen. Den Porree ganz fein hacken, und anschließend in der Pfanne etwas anschwitzen (damit er im Backofen nicht mehr so viel Wasser verliert), abkühlen lassen. Dann geht’s los, wieder den Teig ausrollen, mit dem Schmand bestreichen und mit den Schinkenwürfeln, dem Porree und dem Käse bestreuen und dann geht’s wieder ab in den Backofen für die selbe Backzeit wie auch bei Variante 1.

IMG_31760000 IMG_31770000
IMG_31970000

Und falls ihr auch eine kleine Fellnase habt – die freuen sich immer darüber Becher ausschlecken zu dürfen 😉

IMG_315700000

Drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.